21.10.13 Wie die Zeit vergeht..21.10.13

21.10.13 Wie die Zeit vergeht..

Endlich finde ich ein wenig Zeit um hier mal wieder einen Blog zu schreiben und ich war gerade nahezu fassungslos, als ich das Datum des letzten Blogs gelesen habe: 29. Juli! Das ist fast 3 Monate her, und dennoch fühlt es sich definitiv nicht so weit entfernt an. In diesen 3 Monaten ist sehr, sehr viel passiert, und ich möchte versuchen das alles einigermaßen gut zusammenzufassen, habe aber wahrscheinlich nicht mehr jede Einzelheit im Kopf. Nach dem Auftritt auf der Travemünder Woche folgten noch einige weitere Konzerte die wirklich durchweg großartig waren.

Brilon, Berlin, Hamburg, Köln, Kobern-Gondorf, Ludwigshafen, Braunschweig und nochmals Hamburg.
Insgesamt war 2013 ein unfassbar gutes Live-Jahr und ich habe selbst feststellen dürfen,
dass ich bei diesen gut 50 Konzerten sehr, sehr viel gelernt und mich enorm weiterentwickelt habe.
Neben der Tatsache, dass das Spielen an sich schon komplett overwhelming war, ist diese Weiterentwicklung
für mich so unbeschreinlich schön und etwas das ich so definitiv nicht erwartet hatte,
sodass mich seit geraumer Zeit eine leichte Euphorie, gemischt mit einer großen
Portion Zuversicht und Vorfreude umgibt.
Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen bedanken, die mich auf einem oder mehreren
Konzerten in diesem Jahr besucht haben und ebenfalls bei allen Veranstaltern die mir und meiner
Band eine Bühne für meine Musik gaben.
Es folgen noch 4 Support-Shows für die britische Band 'Blue', und dann war es
das tatsächlich mit den Konzerten in diesem Jahr!

Wie einige von Euch sicherlich bereits mitgekriegt haben, ist diese Überraschung von der ich
vor einigen Wochen geschrieben habe ein Weihnachtsalbum das am 22. November digitial und physisch
released wird!
Das ganze habe ich mit dem in vielerlei Hinsicht talentierten Lars Ehrhardt in Hannover aufgenommen.
Ich bin unheimlich stolz auf dieses Special-Album und sehr gespannt, wie die Reaktionen sein werden!
Es ist immer noch nahezu unfassbar, dass wir das alles in nur 8 Tagen aufgenommen haben, und
dass wir es geschafft haben im Hochsommer bei 35 Grad, mit dickem Bein und Antibiotikum im Körper ein weihnachtliches Gefühl zu erzeugen. Vocals und Chöre wurden von mir teilweise bis 5 Uhr morgens eingesungen.
Glücklicherweise hatten wir jedoch so viel Spaß und einige großartige Lacher bei dieser Produktion, sodass
letztlich tatsächlich alles problemlos funktioniert hat!
Wir haben uns damals zum Ziel gesetzt, jeden Song auf eine komplett eigene Art und Weise zu gestalten,
und denke, dass wir das auf jeden Fall geschafft haben.
So wurde teilweise Rhythmik geändert und ein Blues-Song ist jetzt z.B. in einer folkigen Version zu hören,
Melodien wurden angepasst und Glockenspiele wurden durch John Mayer ähnliche Gitarrensoli ersetzt.

Im August und September habe ich noch einige Songwritings und einen erneuten Umzug hinter mich
gebracht, ehe es dann direkt weiterging mit der Produktion des neuen Albums in Berlin!
Wir haben mittlerweile die erste Produktionsphase nach einem Monat im Studio erfolgreich abgeschlossen und ich kann bereits jetzt sagen, dass ich sehr, sehr zufrieden bin und ebenfalls nahezu überwältigt, wie großartig die Produktion wird und was wir alles aus den Songs rausgeholt haben.
Wir haben in dieser Phase die für uns 6 besten Songs ausgewählt und aufgenommen.
Jeder einzelne wurde nochmals komplett auseinandergenommen und analysiert um zu schaun,
wie man ihn möglichst aufregend und gut produzieren kannn.
Fast bei jedem Song kamen großartige neue Arrangementideen auf und so war es nicht ungewöhnlich,
dass wir teilweise jubelnd durch das Studio tanzten.
Wenn ich mir die neue Version von 'Mountain Spring' anhöre, bin ich einfach komplett glücklich und sehne
mich bereits nach dem Release, damit alle diese mit soviel Herz angegangene Produktion hören können.
Komplett intim und leicht, melancholisch, zerbrechlich zu Beginn und zum Ende episch und riesig groß.
Wir haben viel ausprobiert, E-Gitarren mit Bögen bespielt, 10-stimmige Chöre aufgenommen und
fast schon skurrile, aber unfassbar spannende Zwischenparts eingefügt.
Noch steht uns viel Arbeit bevor, und letztlich können wir nicht wissen, ob das was wir hier machen
bei Euch Gefallen finden wird, aber uns macht es riesigen Spaß an den Songs zu arbeiten und
sie aufzunehmen und wir sind im Moment sehr, sehr glücklich mit den ersten Ergebnissen.

Aktuell bin ich für ein paar freie Tage zu Hause im hohen Norden und tanke ein wenig Kraft,
ehe es bald weitergeht mit erneuten Songwritings und Produktionsphase 2.
Ich kann noch nicht genau sagen, wann das neue Album erscheinen wird, denn das hängt
natürlich auch davon ab, ob in der weiteren Produktion alles so läuft wie wir es uns vorstellen,
aber sollte das so sein, dann ist damit zu rechnen, dass es im Mai rauskommt.
Vorab wird es natürlich auch Singleauskopplungen geben.
Aber wie gesagt, noch kann man das nicht genau sagen. Sobald ich in einigen Wochen mehr
Infos habe, gebe ich die natürlich direkt an Euch weiter.

Einen dankenden Gruß an dieser Stelle noch an das Team von Very Us Records,
dafür, dass sie das alles möglich machen und einfach ziemlich großartig sind!

 
Soweit,
Gruß Schulte.